Andreas Petersell

Diagonale - Der Anfang

Zwei Jahre habe ich regelmäßig an meinem Roman Diagonale (Exposé) geschrieben. Wird Zeit, dass ich mich wieder ransetze und weiter schreibe (Alle Rechte liegen beim Autor).

Hugo mit Asciidoc - Webseite mit Netlify bereitstellen

Solange man als Blogger nur wenige Artikel hat, kann man den Hugo-Ordner public via FTP auf den Webserver kopieren. Werden es mehr Blogposts, werden Dienste wie Netlify unausweichlich.

Hugo mit Asciidoc - Auf anderen Post verlinken

Wenn ich im CMS Hugo statt Markdown Asciidoc nutze, wie kann ich dann auf einen anderen Beitrag verlinken?.

Hugo mit Stock and Flow

Wie unterscheide ich im CMS Hugo Stock and Flow? Jeder, der sich mit Blogging beschäftigt, stößt eines Tages auf Robin Sloan und seinem Gleichnis vom Stock and Flow.

Hugo mit Asciidoc - Bilder einbinden

Leider ist eine Selbstverständlichkeit wie das Einbinden von Bildern in der Kombination Hugo/Asciidoc etwas speziell. Das Markup ist Asciidoc, welches mit Asciidoctor in HTML umgewandelt wird. Nun hat aber das Hugo-CMS seinen eigenen Mechanismus, der mit Markdown auch wunderbar funktioniert.

Asciidoctor auf Windows einrichten

AsciiDoc ist eine vereinfachte Auszeichnungssprache ähnlich Markdown, die dazu dient, Texte in verschiedenen Dokumentenformaten zu veröffentlichen. Asciidoc wurde speziell für die Technische Dokumentation entwickelt und wird in vielen Git-Portalen als Dokumentationsstandard genutzt. Es hat jedoch nicht die Möglichkeiten der Wiederverwendung wie DITA-XML. Neuer Rechner, neuer Doktor: wie muss ich ihn installieren? Jetzt schreibe ich es auf, denn ich vergesse es jedes Mal.

Der Quirl in der richtigen Geschwindigkeit

Oft habe ich mich gefragt, warum Xing die "Arbeitgeber-Bewertungsplattform" Kununu kaufte. Widersprechen sich die Konzepte nicht eigentlich?

Reinhard K. Spenger - Radikal führen

Immer wieder zitiere ich aus diesem Meisterwerk der innerbetrieblichen Organisation. Als Innovationmanager habe ich mich oft gefragt, warum meine und viele andere Firmen nicht zu wirklicher Innovation fähig sind. Spenger gibt in diesem Buch eine Antwort auf diese Frage. Der Titel ist ein wenig irreführend. Jeder, egal ob Führungskraft oder Mitarbeiter, sollte sich dieses Buch zu Herzen nehmen. Im folgenden meine Anstreichungen.

Warum ein Manifest?

Fünf Kollegen haben ein Manifest geschrieben. Aber welcher halbwegs intelligente Mensch gießt irgendwelche Regeln in Beton und schließt das Gegenteil der Regeln für immer aus?

Manifest für eine menschliche Zusammenarbeit

Präambel Unser Ziel – Zusammenarbeit von Mensch zu Mensch Viele Firmen und Behörden funktionieren in Sachen Zusammenarbeit immer noch nach Vorstellungen von Frederick Taylor von vor 100 Jahren: Taylor suchte nach dem besten Weg, jede noch so kleine Aufgabe steuerbar, vorhersagbar und effizient zu machen. Der Vorgesetzte sollte beobachten und optimieren, der Arbeiter sollte die Regeln einhalten und möglichst Schritt halten. Nun ist in den 100 Jahren viel passiert.