Skip to main content
 

Quill Editor

1 min read

Now I am using the Editor of Quill to edit a post to withknown.com. There I have updated to version 0.8.5.

Der Editor im Chromebrowser.

This is the line after the image.

 

Quill - Editing Posts via Mail

1 min read

Quill Editor

By means of the IndieWeb Editor Quill by Aaron Parecki it is possible to write posts via e-mail.

As a prerequisite you need a twitter account for reasons of authentification. And furthermore you need to have enabled the plugin IndiePub in Known.

This e-mail I wrote:

Mailing to Known

Procedure

1) Go to https://quill.p3k.io/

2) Enter your domain. Mine is e.g. petersell.com

3) Click Authorize.

Quill Authorization

4)  Choose an authentification provider

Quill Authentification provider

5) Click Continue

6) Click on Email and note your new email address given by Quill.

Button  Email

7) Write your email and send it to your Quill email address. Enjoy your new post at your withknown site. This was my resulting post.

 

Life of a Known self hoster

1 min read

is somtimes hard. But today I rewarded myself. I got my little petersell icon parsley back by editing the favicon.tpl.php file.

 

Retweeten mit Known (withknown.com)

2 min read

CMS Known

Was ist Known?

Seit einer Woche blogge ich mit dem Open Source CMS Known. Es arbeitet mit vielen Technologien des IndieWeb wie Webmentions. Die Idee u.a. dahinter: deine Inhalte gehören Dir und nicht in Inhaltesilos von anderen Firmen. Darum schreibe auf Deinem Blog und sende - so Du willst - eine Kopie des Textes an Twitter, Facebook oder GooglePlus.

Im Juni 2015 bin ich mitten im Lernprozeß, was Known betrifft. Meine Posts sind mehr ein Logbuch meiner Erfahrungen denn eine Darstellung des Optimums.

Kurznachricht weiterleiten

  1. Für sogenannte Erwiderungen (Replies) ist es nützlich, sich ein kleines Bookmarklet in die Linkleiste des Browsers zu legen. Klicken Sie dazu auf Settings > Tools and Apps. Klicken Sie auf die grüne Schaltfläche mit Ihrem Blognamen, halten Sie den Mauszeiger gedrückt und ziehen Sie so die Schaltfläche auf die Linkleiste. Im Ergebnis sehen Sie Ihren Blogtitel als Linkeintrag.

    Bookmarklet Known

  2. Öffnen Sie den Tweet in einem eigenen Tab bzw. Browserfenster, in dem Sie auf die Datumsangabe bzw. Uhrzeiteintrag des Tweets klicken.
  3. Klicken Sie auf Ihr oben erstelltes Bookmarklet.
  4. Aktivieren Sie die Registerkarte Share.

    Share Tweet with known.

  5. Klicken Sie auf die Twitterschaltfläche mit dem entsprechendem Account. (Das würde ich heute nicht mehr machen!)
  6. Klicken Sie auf Publish.

 

Ergebnis auf Twitter

Retweet auf Twitter

Die URL zeigt auf die eigene Known-Webseite. Erst von dort gelangt der Interessierte weiter. Dieser Umweg ist nicht sinnvoll.

 

Ergebnis in Known.

Retweet in Known

Der Tweet wird unterhalb mit eingebettet.

Interessante Erfahrung nebenbei zu Bridgy für Twitter: nur Sekunden, nachdem ich den Retweet veröffentlich hatte, wurde der Tweet favorisiert von einem Social Media Experten. Dieser muss ein Skript zu laufen haben, welches jeden Tweet favorisiert, der das Stichwort Social Media enthält. Das Favorisieren erscheint im Known als Star. Öffnet man die die Kommentare und Stars, erscheint der Twitter-Nutzer. Nettes Marketing via Bridgy for Twitter.

Meine Erfahrung

Punkt 5, das Veröffentlichen auf Twitter, ist nicht sinnvoll. Besser ist hier das Einbetten in Known via Bookmarklet - ohne Kopie an Twitter 

 

Known Installation

1 min read

  1. MySQL-Datenbank beim Webhoster einrichten
  2. Known downloaden
  3. Installationsroutine im Browser starten

Nachdem ich die Known-Dateien auf meinen Webspace übertragen hatte, rief ich www.petersell.com auf. Doch es erschien eine Fehlermeldung:

SQLSTATE[42S02]: Base table or view not found: 1146 Table 'MyDatabase.config' doesn't exist

Hilfestellung gab mir die Google Group Known Developer:

Temporarily move config.ini out of the way to trigger the installer.

Nach dem ich die config.ini entfernt hatte, öffnete sich nach dem Aufruf von petersell.com tatsächlich der Installer. Ich hatte das Pech einer veralteten Dokumentation. Eine config-Datei war nicht mehr nötig.

Known Installationsroutine

Nun galt es der Installationsroutine zu folgen. wichtig dabei die Eingabe der MySQL-Datenbankverbindung.

Weiter zur Datenbankverbindung.

Das sogennante Upload-Verzeichnis brauchen Sie nicht zuvor einrichten. Es ist bereits in den Known-Dateien vorhanden. Es wird auch so in der Routine vorgeschlagen:

Upload-Verzeichnis einrichten