Andreas Petersell

Hugo mit Asciidoc - Bilder einbinden

Leider ist eine Selbstverständlichkeit wie das Einbinden von Bildern in der Kombination Hugo/Asciidoc etwas speziell. Das Markup ist Asciidoc, welches mit Asciidoctor in HTML umgewandelt wird. Nun hat aber das Hugo-CMS seinen eigenen Mechanismus, der mit Markdown auch wunderbar funktioniert.

Asciidoctor auf Windows einrichten

AsciiDoc ist eine vereinfachte Auszeichnungssprache ähnlich Markdown, die dazu dient, Texte in verschiedenen Dokumentenformaten zu veröffentlichen. Asciidoc wurde speziell für die Technische Dokumentation entwickelt und wird in vielen Git-Portalen als Dokumentationsstandard genutzt. Es hat jedoch nicht die Möglichkeiten der Wiederverwendung wie DITA-XML. Neuer Rechner, neuer Doktor: wie muss ich ihn installieren? Jetzt schreibe ich es auf, denn ich vergesse es jedes Mal.

Eine Homepage mit Asciidoctor erstellen

Für längere Texte und Anleitungen hatte ich bisher viele CMS genutzt: Wordpress, Kirby, Hugo und Known. Doch keines der CMS kannte ein Austauschformat. Jeder Text wurde in die jeweilige Datenbank abgelegt. Mit jedem Umzug gingen Texte verloren. Nun brachte Tom Swan mich auf die Idee, es mit Asciidoc zu versuchen. Hier die wichtigsten Schritte.

FOP für das DITA-OT 2.4.5 einrichten

Als ich 2008 mit DITA-XML anfing, war der Open Source Apache FOP-Prozessor nicht in der Lage, ein Stichwortverzeichnis auszugeben. Darum mußte ich auf den XEP-Prozessor Personal Edition zurückgreifen. Dieser gibt jedoch eine Fusszeile aus, die besagt, dass die Software nicht für den kommerziellen Einsatz bestimmt ist. Inzwischen kann unter FOP ein Stichwortverzeichnis generiert werden und ich sattle um. Sämtliche PDF-Einstellungen müssen neu eingerichtet für den Einsatz unter FOP werden.

Schusterjungen im PDF-Output des DITA-OT vermeiden

Das DITA Open Toolkit ist ein Open Source Tool für das Generieren von Ausgabeformaten für Inhalte, die mittels DITA XML erstellt wurden. Es kommt öfter vor, dass sich der Seitentitel und die Kurzbeschreibung (shortdesc) als letzte unten auf einer PDF-Seite wiederfinden und der Textkörper erst auf der nächsten Seite folgt.